Aufregung

Aufregung ...

Tag 4: Einblick in die Arbeit an meinem neuen Roman mit dem Arbeitstitel

"Da, wo du bist"

 

 

 

Sommer 1939:

Sie trug eine Milchkanne in der Hand. Wirkte es nur so, oder richtete sie ihren Blick krampfhaft auf ihre Füße. Aus den wenigen Metern Entfernung wirkten ihre Gesichtszüge sanft und ebenmäßig. Er seufzte, hielt sich sofort die Hand vor den Mund.

Schon pfiff Kurt einen dieser schrillen Pfiffe, wie kein Habicht sie hätte schriller pfeifen können. „Geh halt rüber zu ihr“, zischte der einen Kopf kleinere Kamerad ihm zu. Jetzt drehten sich auch die anderen um und es ertönte aufmunterndes Gemurmel.
„Ach, hört doch auf!“ Walter winkte ab. „So wie die aussieht, ist die doch längst unter der Haube.“
„Wenn du sie nichts fragst, wirst du es nie erfahren.“