Als Besatzer im berühmten Hotel Ritz

Im gleichen Hotel wie Coco Chanel

Tag 8: Einblick in die Arbeit an meinem Roman "Da, wo du bist"

 

Heute: Eine Anekdote aus Frankreich

 

Aus der Eifel kommend, fiel das Bataillon meines Großvaters nach Frankreich ein und binnen weniger Wochen erreichten die Männer die französische Landeshauptstadt, wo die Kompanie meines Großvaters als Besatzer verblieb.

Ausgerechnet im berühmten Hotel Ritz waren die Männer untergebracht und natürlich auch bestens versorgt. Gern kamen hier auch immer die "großen" Nazis hin. Hermann Göring wurde mehrfach im Ritz angetroffen. 

Eine Französin durfte übrigens ihr Domizil im Seitentrakt des Hotels behalten: COCO CHANEL, die seit dem Ersten Weltkrieg hier wohnte, wurde von den Besatzer nicht vertrieben. Stattdessen verkaufte sie einige Fläschchen ihres berühmten No.5 Parfum an deutsche Soldaten und Offiziere. Ob mein Großvater auch ein Mitbringsel besorgte? Das kann man im Roman nachlesen ;-)